>
Home
Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum 
Partner
Logo des LWL-Medienzentrums für Westfalen
Zur Druckversion Guided Tour

LWL-Medienzentrum für Westfalen

LWL-Medienzentrum für Westfalen

LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstraße 14
48147 Münster
Tel.: (0251) 591-3902
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: medienzentrum@lwl.org
www.lwl.org/LWL/Kultur/Landesmedienzentrum/

Öffnungszeiten
Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr

1928 als Landesbildstelle Westfalen entstanden, ist das LWL-Medienzentrum für Westfalen – so die Bezeichnung seit 2006 – heute ein moderner Bildungs- und Kulturdienstleister für Westfalen-Lippe und als Landesmedienzentrum ein regionaler Knotenpunkt im bundesweiten Netzwerk der Medienzentren. Das inhaltliche Profil ist von drei Zielsetzungen geprägt:

  1. Die Förderung des Lernens mit Medien in der schulischen und außerschulischen Bildung
    (Referat Medienbildung)
  2. Die mediale Vermittlung von Themen aus Geschichte und Gegenwart Westfalens
    (Referat Medienproduktion und Medientechnik)
  3. Die Sicherung des audiovisuellen Kulturguts der Region
    (Referat Bild-, Film- und Tonarchiv)


Das Bild-, Film- und Tonarchiv
des LWL-Medienzentrums für Westfalen
 
Aufgabe des Bild-, Film- und Tonarchivs
Bildschirmarbeitsplatz

Das Bild-, Film- und Tonarchiv besteht seit 1986 als eigenständiges Referat innerhalb des LWL-Medienzentrums für Westfalen. Es hat im weiteren Kontext der landschaftlichen Kulturpflege des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe die Aufgabe, sämtliche Bild-, Film- und Tonmaterialien, die auf den Raum Westfalen Bezug nehmen oder hier entstanden sind, zu sammeln, zu dokumentieren und sie in geeigneter Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Referat gliedert sich in vier Sparten:

  1. Das Bildarchiv
  2. Das Filmarchiv
  3. Das Tonarchiv
  4. Das Schulmedienarchiv

  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Sparten, Bestände und Ansprechpartner

 

Motiv Bildarchiv

Online-Recherche

Das Bildarchiv

Das Bildarchiv des LWL-Medienzentrums für Westfalen stellt eine einzigartige Quelle zur Geschichte der Region Westfalen und ihrer Menschen dar. Es umfasst z. Zt. rund 300.000 Bilder zur westfälischen Landeskunde von 1850 bis zur Gegenwart sowie 3.000 Luftbilder aus der Zeit nach 1970. Inhaltliche Schwerpunkte sind Landschaften, Städte und Dörfer, Landwirtschaft, Handwerks- und Industriekultur, Kunst, Architektur, Brauchtum sowie Menschen und ihr Alltag im Wandel der Zeit.

Das Bildarchiv übernimmt Bildsammlungen aus privatem und öffentlichem Besitz und erweitert sich jährlich durch den Zufluss aktueller Luftaufnahmen und Fotodokumentationen aus eigener Produktion.

Die Sammlungen werden inhaltlich erschlossen, digitalisiert und EDV-gestützt dokumentiert. Derzeit stehen der Öffentlichkeit bereits rund 33.000 Computer-erfasste Bilder zur wissenschaftlichen, privaten oder kommerziellen Nutzung zur Verfügung. Wir recherchieren kostenfrei, übermitteln Motivangebote per Post oder E-Mail und erstellen auf Wunsch analoge und digitale Bildreproduktionen für jeden Zweck. Seit 2004 ist das Bildarchiv im Internet zugänglich.

Den Archiven der Kreise und Kommunen Westfalen-Lippes bietet das Bildarchiv umfassende Beratung zur EDV-gestützten Bilddokumentation und Bildarchivierung.

Referentin:
Kerstin Burg, Dipl.-Geografin
Tel.: (0251) 591-3920
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: kerstin.burg@lwl.org

Kundenservice:
Elke Fleege
Tel.: (0251) 591-4719
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: elke.fleege@lwl.org

  Zum Inhaltsverzeichnis
Motiv Filmarchiv
Das Filmarchiv

Das 1995 ergänzend zum Bildarchiv eingerichtete Filmarchiv im LWL-Medienzentrum für Westfalen hat die Aufgabe, das westfälische Filmerbe vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart zu erfassen, inhaltlich zu erschließen und einer interessierten Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

Das Filmarchiv verwaltet z. Zt. rund 1.500 Filme und Filmteile, die in umfassender Weise Geschichte und Gegenwart Westfalens thematisieren. Seine Bestände werden ständig durch Leihgaben, Deposita und Ankäufe von Sammlungen ergänzt. Einen besonderen Schwerpunkt beim Auf- und Ausbau des Archivs bildet der in seiner Existenz hochgefährdete Amateurfilm, der hier erfasst und inhaltlich erschlossen wird. Das Archiv sorgt in Absprache mit den Eigentümern für fachgerechte Sicherheitskopien auf VHS bzw. DVD und bemüht sich um die Nebenrechte für mögliche Produktionszwecke. In der Reihe "Westfalen in historischen Filmen", die z. Zt. 25 Titel umfasst, erscheinen jährlich drei bis vier Produktionen bzw. Editionen historischer Filme, die lokal- und regionalhistorisch bedeutsame Filmdokumente für die heimat- und landeskundliche Arbeit verfügbar machen. (Vgl. www.westfalen-medien.de)

Neben der fachlichen Beratung hinsichtlich der Sicherung der in öffentlichen und privaten Sammlungen vorhandenen Filmbestände in Westfalen-Lippe ist das Filmarchiv des LWL-Medienzentrums für Westfalen seit 1991 in der "AG Filmarchivierung in Nordrhein-Westfalen" vertreten. Unter Beratung durch diese Arbeitsgemeinschaft und mit finanzieller Förderung der Kulturabteilung der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen arbeitet das LWL-Medienzentrum zur Zeit an der Entwicklung einer elektronischen Datenbank, die eine dezentrale, arbeitsteilige Erfassung und Erschließung der Filmüberlieferung Westfalens und mittelfristig ganz Nordrhein-Westfalens ermöglichen soll.

Referent:
Dr. Volker Jakob
Tel.: (0251) 591-4718
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: volker.jakob@lwl.org

Kundenservice:
Karla Borgmeier
Tel.: (0251) 591-5859
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: karla.borgmeier@lwl.org

  Zum Inhaltsverzeichnis
Motiv Tonarchiv
Das Tonarchiv

In einer dritten Ausbaustufe ist im Herbst 2000 ein Tonarchiv ins Leben gerufen worden. Ziel dieses Archivs ist es, speziell die in Westfalen überlieferten Tonaufzeichnungen zu erfassen und zu erschließen. Derzeit umfasst die Sammlung etwa 400 Tonträger – von der Magnettonspule bis zur Audio-CD. Durch gezielte Tonaufzeichnungen werden die Bestände kontinuierlich erweitert.

Über die Sicherung und Erweiterung seiner Bestände hinaus hat sich das Tonarchiv die Aufgabe gestellt, historische Tondokumente in zeitgemäßer Form aufzubereiten. In Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen wurde die CD-Reihe "Tonzeugnisse zur Westfälischen Literatur" etabliert. (Vgl. www.westfalen-medien.de)

Referentin:
Claudia Landwehr M.A.
Tel.: (0251) 591-3966
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: claudia.landwehr@lwl.org

Kundenservice:
Elke Fleege
Tel.: (0251) 591-4719
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: elke.fleege@lwl.org

  Zum Inhaltsverzeichnis
Online-Recherche
Das Schulmedienarchiv

Ein viertes Sammlungsfeld des Medienarchivs im LWL-Medienzentrum für Westfalen bildet das Schulmedienarchiv. Darin finden sich AV-Medien, die für den Einsatz in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit hergestellt, aber längst durch neuere zeitgemäßere Medien verdrängt und ersetzt wurden. Dennoch oder gerade deshalb besitzen diese Medien z.T. einen hohen filmkundlichen oder geschichtswissenschaftlichen Wert. Im Schulmedienarchiv befinden sich insbesondere 16mm-Filme und Diaserien mit einem Bezug zum Bundesland Nordrhein-Westfalen. Eine Sichtung ist jederzeit in den Räumlichkeiten des LWL-Medienzentrums für Westfalen möglich, im Bestandskatalog kann auch online recherchiert werden.

Referentin:
Claudia Landwehr M.A.
Tel.: (0251) 591-3966
Fax: (0251) 591-3982
E-Mail: claudia.landwehr@lwl.org

  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Aktuelle Veröffentlichungen
 
  • Bild:

    Barbara Stambolis/Volker Jakob (Hg.): Kriegskinder. Zwischen Hitlerjugend und Nachkriegsalltag. Fotografien von Walter Nies (Aus westfälischen Bildsammlungen, Bd. 4), Münster 2006, 19,95 €

    Volker Jakob/Ruth Goebel: Menschen vom Lande. Ignaz Böckenhoff (Aus Westfälischen Bildsammlungen, Bd. 3), Essen 2002, 14,90 €

  • Film:

    Münster zwischen den Kriegen. Filmaufnahmen von den 1920er Jahren bis zur Zerstörung, DVD (2006), 14,90 €

    Der Ruhrkampf – La Bataille de la Ruhr. Französische Filmaufnahmen aus Westfalen und dem Rheinland 1921 - 1925, DVD (2006), 14,90 €

    Die Kirche im Dorf. Katholisches Leben im Sauerland 1930 bis 1965, DVD (2006), 14,90 €

    Der Platz an der Halde. Ein Film von Frank Leberecht und Herbert Fischer 1952/1954, DVD (2006), 14,90 €

    Durch das schöne Westfalen Ein Film von Hubert Schonger aus dem Jahr 1929, DVD + VHS (2004), 14,90 € bzw. 9,90 €

  • Ton:

    Experiment und Agitation. Eine Einführung in das Rundfunkwerk Reinhard Döhls, CD (2006), 14,90 €

    "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis...". Einblicke in Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz, Doppel-CD (2006), 14.90 €


Bezugsquelle:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
48133 Münster
medienzentrum@lwl.org

Weitere Medienangebote unter:
www.westfalen-medien.de

Zur DruckversionZur Druckversion Zum Inhaltsverzeichnis
Top |  Home |  Ziele |  Partner |  Termine |  Projekte |  Recherche |  Publikationen

© 2002-2016 Netzwerk Mediatheken