>
Home
Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum 
Partner
Logo HAUS DES DOKUMENTARFILMS
Zur Druckversion Guided Tour

HAUS DES DOKUMENTARFILMS
Europäisches Medienforum Stuttgart

Fotocollage

Mörikestraße 19
70178 Stuttgart
Tel.: (0711) 997808-0
Fax: (0711) 997808-20
E-Mail: hdf@hdf.de
www.hdf.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 9-17 Uhr

Das HAUS DES DOKUMENTARFILMS wurde im Herbst 1991 als "Europäisches Medienforum" gegründet und ist in der Mörikestraße 19 in Stuttgart untergebracht.

Das HAUS DES DOKUMENTARFILMS ist ein an der Schnittstelle von Praxis und Forschung angesiedeltes selbständiges Institut, das neben archivarischen und wissenschaftlichen, auch beratende und vermittelnde Funktionen wahrnimmt.

Seine Aufgabe ist die Sammlung, Erforschung und Förderung des deutschen und internationalen Film- und Fernseh-Dokumentarismus.

Die Spannweite reicht vom künstlerischen und vom sozial engagierten Dokumentarfilm über den Industrie-, den Lehr- und den Kulturfilm bis zu den journalistischen Formen der Reportage und des Features.


 

Videothek und Bibliothek

Die Videothek umfasst ca. 8000 wichtige Werke des Film- und Fernseh-Dokumentarismus unterschiedlichster Formen und Themen. Der Dokumentarfilmbestand ist über eine Filmdatenbank erschlossen, die online für Internet-Recherchen zur Verfügung steht. (Der Webkatalog funktioniert nur mit freigeschaltetem Port 88.) Ergänzt wird diese durch eine Fachbibliothek mit den wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet des Film- und Fernseh-Dokumentarismus, sowie eine Sammlung diverser Fachzeitschriften.

  Zum Inhaltsverzeichnis
 

Dokumentarfilmarchiv

 

Das Dokumentarfilmarchiv besteht aus den wichtigsten internationalen Dokumentarfilmen, Autoren und Stilrichtungen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Den Schwerpunkt bilden europäische Film- und Fernsehproduktionen. Besondere Aufmerksamkeit widmet das Haus dem Erwerb mittel- und osteuropäischer Filme. Beim Aufbau der Sammlung wird nicht nur auf künstlerisch anspruchsvolle Produktionen Wert gelegt, es werden ebenso signifikante und zeittypische Filmwerke und Videos berücksichtigt.

  Zum Inhaltsverzeichnis
 

Forschungsprojekt
"Geschichte und Ästhetik des dokumentarischen Films in Deutschland 1895 - 1945"


 

Ein Forschungsprojekt des HAUSES DES DOKUMENTARFILMS in Kooperation mit den Universitäten Siegen und Trier, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

  Zum Inhaltsverzeichnis
 

Landesfilmsammlung

 

Ziel ist die Sicherung und Pflege des audiovisuellen Erbes im Land.
Seit 1998 überträgt die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) dem HAUS DES DOKUMENTARFILMS die Archivierung und Erschließung der von ihr geförderten Filme.
Daneben wird ein Filmarchiv aufgebaut, das die zentrale Lagerung der landesrelevanten Filmdokumente sicherstellt.

  Zum Inhaltsverzeichnis
 

Veranstaltungen

 

Das HAUS DES DOKUMENTARFILMS veranstaltet laufend Workshops, Filmvorführungen, Tagungen und Kongresse.

  Zum Inhaltsverzeichnis
 

Veröffentlichungen

 

Das HAUS DES DOKUMENTARFILMS hat bisher folgende Schriften und Broschüren veröffentlicht:

  • CLOSE UP
    Die Ergebnisse einzelner Tagungen sowie ausgewählte neuere Arbeiten zur Geschichte und Ästhetik des Genres werden in der Schriftenreihe CLOSE UP veröffentlicht.

  • Filmschätze in Baden-Württemberg
    Ein Verzeichnis der Film- und Videobestände in 550 staatlichen und kommunalen Einrichtungen, kirchlichen Institutionen, Wirtschafts- und Verbandsarchiven sowie privaten Sammlungen

  • O Heimatland - Filmschätze aus 100 Jahren Baden und Württemberg
    Die Baden-Württemberg-Rolle mit einer Vielzahl unentdeckter Filmdokumente auf Video (VHS und DVD/dt. und engl.)

  • Zeichen der Zeit.
    Zur Geschichte der Stuttgarter Schule
    Videoedition

  • Blickwechsel
    Dokumentarfilme von Frauen zwischen gestern und morgen
    Eine Broschüre zur Tagung des HAUSES DES DOKUMENTARFILMS in Kooperation mit der dfi-Dokumentarfilminitiative im Filmbüro Nordrhein-Westfalen vom 22. bis 24. Februar 2000.

  • Der Dokumentarfilm als Autorenfilm
    Ca. 30 Dokumentaristen stellten sich einer Umfrage des HAUSES DES DOKUMENTARFILMS zum Stand des Dokumentarfilms im Fernsehen.

  • Zwischen Realismus und Poesie. Dokumentarfilm in Polen
    Broschüre mit fünf Aufsätzen von Margarete Wach.
    Eine Bibliographie zum polnischen Film und eine Zeittafel zur polnischen Geschichte, herausgegeben vom HAUS DES DOKUMENTARFILMS.
Zur DruckversionZur Druckversion Zum Inhaltsverzeichnis
Top |  Home |  Ziele |  Partner |  Termine |  Projekte |  Recherche |  Publikationen

© 2002-2016 Netzwerk Mediatheken