Am 1. September 1948 tritt der Parlamentarische Rat in Bonn zusammen. Er hat die Aufgabe, ein Grundgesetz für die spätere Bundesrepublik Deutschland zu beraten und zu beschließen. Am 23. Mai 1949 wird es unterzeichnet und verkündet.

Die Fotografin Erna Wagner-Hehmke dokumentiert die Arbeit des Parlamentarischen Rats. Ihre Aufnahmen fangen wichtige Augenblicke der deutschen Demokratiegeschichte ein. Dieser einmalige Bestand befindet sich in den Sammlungen der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Willkommen